Giesserei Heunisch ehrt für 295 Jahre Betriebszugehörigkeit

In der Giesserei Heunisch standen Ehrungen verdienter Jubilare an. Für 40 Jahre bzw. 25 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde eine Anzahl Mitarbeiter geehrt. Gesamt sind die zehn Geehrten schon stolze 295 Jahre der Gießerei Heunisch treu.

In ihrer Laudatio wies Geschäftsführerin Dr. Christiane Heunisch-Grotz darauf hin, dass „wir noch nie so viele Jubilare mit 40jähriger Betriebszugehörigkeit hatten“ so die Rednerin. „Für ein Unternehmen ist es so, dass die Mitarbeiter, die mit Spaß und Kreativität an ihre Arbeit herangehen, das wichtigste Kapital einer Firma sind“. mehr...


AGCO prämiert GIESSEREI HEUNISCH

Unter dem Motto „Effizienz zum Anfassen – Eine neue Ära der Zusammenarbeit“ zeichnete AGCO zum ersten Mal die besten Lieferanten und Zulieferer für die Regionen Europa, Asien und Mittlerer Osten mit dem „EAME Supplier Award 2012“ aus. Der erste Platz für Qualität ging an die Gießerei Heunisch GmbH aus Bad Windsheim, die auch beim Zulieferer Panel „Qualitätssicherung“ seit 4 Jahren immer bestens abschneidet. mehr...


Der Kokillenbau wächst

MCV 1016 QUICK

Nach nur 10 Monaten erhält der Kokillenbau von Slévárna Heunisch erneut eine weitere CNC Maschine. Hiermit reagiert die Geschäftsleitung der Aluminiumgießerei auf die ungebrochen hohe Nachfrage der Kunden nach neuen Gießwerkzeugen. Mit einer MCV 1016 QUICK von KOVOSVIT MAS wird somit der Ausbau des werkseigenen Kokillenbaus bei HEUNISCH konsequent fortgesetzt.

Das Vertikal-Bearbeitungszentrum wird durch eine Heidenhain iTNC 530 gesteuert. Dem Maschinenbediener stehen Verfahrwege von 1016 mm in der X-Achse, 610 mm in der Y-Achse und 710 mm in der Z-Achse zur Verfügung. In den einzelnen Achsen werden Bearbeitungstoleranzen von ±0,01 mm und eine Wiederholgenauigkeit von ±0,003 mm erreicht.

„Mit der neuen Bearbeitungsmaschine für den Kokillenbau begegnen wir den seit vielen Monaten ungebrochenen Druck von zahlreichen Bestandskunden und auch Neukunden nach Gießkokillen für deren Aluminiumgussteile“, sagte Josef Varga, Technischer Leiter der Heunisch Gießerei in Krásná. Stolz auf die Entwicklung seiner Abteilung ist auch Jaromír Hais, Leiter der Konstruktion und des Kokillenbaus, und ergänzt: „Mit jeder weiteren CNC-Maschine erhöhen wir unsere Flexibilität und Effizienz in unserem Werkzeugbau.“

Krásná im Oktober 2012

 


Abwärme der Gießerei steht bereit

Fernwärmenetz der Stadtwerke für Therme und Schulzentrum erweitert

Der Kupol-Ofen der Firma Heunisch produziert mehrere Millionen Kilowatt- stunden Abwärme pro Jahr, ein Teil kann nun für das Fernwärmenetz der Stadtwerke eingesetzt werden. Archiv-Foto: Stefan Blank

BAD WINDSHEIM – Der Herbst hat begonnen, es wird kühler und erste Gedanken, die Heizung aufzudrehen, sind nicht mehr weit. Gut aufgestellt sind die Bad Windsheimer Stadtwerke mit ihrem Fernwärmenetz im Norden der Kurstadt. Es versorgt unter anderem die Franken-Therme, das Kur- und Kongress-Center (KKC) und seit Juli auch das Schulzentrum.  mehr...

 


MTU Supplier Award für Giesserei Heunisch

Foto: TOGNUM

Friedrichshafen. Der Antriebs- und Energieanlagenspezialist Tognum hat im Juni seine besten Lieferanten für das Jahr 2011 mit Supplier Awards ausgezeichnet. ...

Der beste Rohteillieferant ist die Gießerei Heunisch aus dem mittelfränkischen Bad Windsheim. Das Unternehmen stellt für die Tognum-Gruppe komplexe Gussteile wie zum Beispiel Räderkastengehäuse her. mehr...


Gießerei Heunisch ist nach ISO 50001 zertifiziert

Die Gießerei Heunisch GmbH betreibt besonders energieintensive Produktionsprozesse und ist sich in Bezug auf die daraus resultierende gesellschaftliche Verantwortung bewusst.

Deshalb verpflichtet sich das Stammhaus von HEUNISCH GUSS, den Energieverbrauch pro Produktionseinheit langfristig zu reduzieren und die Energieeffizienz in einem ständigen Verbesserungsprozess zu steigern.

Zur Umsetzung dieser Ziele wurde ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 eingeführt. mehr...


Kurtz Niederdruckanlage in Betrieb genommen

Die Slévárna Heunisch a.s. in Krásná vergrößert die Niederdruckgießerei. Nun konnte eine neue Kurtz-Gießmaschine in Betrieb genommen werden. Die Kapazität wie auch die Flexibilität für Aluminiumguss mit Stückgewichten bis zu 50 kg werden somit deutlich erweitert.

Auch auf das Risk-Management wirkt sich der vergrößerte Maschinenpark positiv aus. Bei Produktionsunterbrechung einer Niederdruckgießmaschine steht somit eine weitere Back-Up-Lösung zur Verfügung.


CNC-Maschinenpark modernisiert

In der CNC-Bearbeitung der Slévárna Heunisch a.s. in Krásná wurde ein neues Bearbeitungszentrum installiert. Die Chiron FZ15KW ersetzt nicht nur die stillgelegte Hedelius Bearbeitungsmaschine, sondern steht auch als alternative Fertigungsmöglichkeit für weitere Vertikalbearbeitungen zur Verfügung. Die neue Maschine kommt sowohl bei der Zerspanung von Artikeln aus Grauguss und Sphäroguss als auch bei Aluminiumguss aus der Kokillengießerei zum Einsatz.

Die Spindeldrehzahl mit bis zu 20.000 Umdrehungen in der Minute und die deutlich höheren Vorschubgeschwindigkeiten sowie die mit 0,9s kurze Werkzeugwechselzeit haben eine erheblich höher Produktivität zur Folge. Erwin Schmidt, der Leiter des Kompetenz-Centers CNC-Bearbeitung, sagte hierzu: „Dieser Technologiesprung war erforderlich, damit wir den stark steigenden Produktionskosten entgegenwirken können.“


Gießerei-Hitze für Schüler undThermengäste

Abwärme von Heunisch versorgt über das Fernwärmenetz der Stadtwerke das Windsheimer Schulzentrum

BAD WINDSHEIM–Heizen mit Industrie- Abwärme: Diesen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Weg gehen die Windsheimer Stadtwerke und bauen ihr Fernwärme-Netz im Norden der Kurstadt weiter aus. Angeschlossen werden zum einen die Gießerei Heunisch, zum anderen das Schulzentrum. Läuft alles nach Plan, sollen die Baumaßnahmen Ende März abgeschlossen sein und der Probebetrieb starten. mehr...

Heunisch Guss